Zum Inhalt springen

Wenn im Anschluss Aufnahmen der Events verfügbar sind, werden sie auch verlinkt. Eine Liste der verfügbaren Aufnahmen kann man hier finden.

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Diversity, Equity & Inclusion im Museum: neuer Farbanstrich oder kultureller Wandel?

September 23 @ 9:30 am - 11:30 am

Kostenlos
Eine modernes Museumsgebäude mit Beton und Glas Architektur und vieler Menschen in Bewegung

©mumok, Foto: Niko Havranek

23. September 2022, 9.30-11.30 Uhr, Einlass & Kaffee ab 9.00 Uhr
mumok, MuseumsQuartier, Mumseumsplatz 1, 1010 Wien (mumok Lounge)

Diversity, Equity & Inclusion im Museum: neuer Farbanstrich oder kultureller Wandel?

Vortrag von Doris B. Ash (Prof. em. für Wissenschaftsvermittlung, University of California, Santa Cruz)
Kommentar von Luise Reitstätter (Kulturwissenschaftlerin, Institut für Kunstgeschichte der Universität Wien)
Anschließender Dialog mit Negin Rezaie (Künstlerin und Kuratorin), Vanessa Spanbauer (Historikerin und Journalistin), und Barbara Streicher (Geschäftsführerin des Vereins ScienceCenter-Netzwerk).

Moderation: Heidrun Schulze (diversify Organisationsberatung)
Begrüßung: Marie-Therese Hochwartner (Abteilungsleitung Sammlung & Vermittlung, mumok – Museum moderner Kunst Stiftung Ludwig Wien)

Die Veranstaltung findet im Rahmen der mumok Morgengespräche statt, einer Netzwerk- und Austauschplattform für Museumsfachleute.

Museen des 21. Jahrhunderts stehen vielfältigen sozialen, technologischen, ökologischen und ökonomischen Entwicklungen, Krisen und Herausforderungen gegenüber. Die Veranstaltung geht der Frage nach, wie es angesichts dessen gelingen kann, den kulturellen Wandel in Museen hin zu mehr Diversität, sozialer Gerechtigkeit und Inklusion voranzutreiben

In ihrem Vortrag beschäftigt sich Doris B. Ash aus einer soziokulturellen und systemischen Perspektive mit den zahlreichen inneren Konflikten des Museums. Sie macht die blinden Flecken von
struktureller Diskriminierung, Machtungleichheiten und Widersprüchen zwischen Finanzierung, institutioneller Öffnung, kultureller Produktion und sozialer Gerechtigkeit sichtbar und beleuchtet das Potenzial und die Barrieren kultureller Veränderung der Institution Museum.

Luise Reitstätter fokussiert in ihrem Beitrag auf die unterschiedliche Konzeption und Wahrnehmung von Museen aus Sicht der Institutionen und aus Sicht von (Nicht-)Besucher*innen. Im anschließenden Gespräch verbinden Doris B. Ash, Negin Rezaie, Luise Reitstätter, Vanessa Spanbauer und Barbara Streicher diese theoretischen und wissenschaftlichen Befunde mit Perspektiven aus der Museumspraxis und erforschen gemeinsam Ansatzpunkte für einen kulturellen Wandel des Museums.

Eine Kooperation zwischen ARGE Inklusives Museum/Museumsbund Österreich, Diversify, Kultur & Gut, Verein ScienceCenter-Netzwerk und mumok – Museum modernerer Kunst Stiftung Ludwig Wien.
Gefördert von der Stadt Wien Kultu

Die Veranstaltung findet in Englisch statt.
Anmeldung bis 21.09.2022 unter: kunstvermittlung@mumok.at oder +43 (0)1 52500-1313

Details

Datum:
September 23
Zeit:
9:30 am - 11:30 am
Eintritt:
Kostenlos
Veranstaltungskategorien:
, , ,

Veranstalter

MUMOK
ARGE Inklusives Museum
Verein ScienceCenter-Netzwerk

Veranstaltungsort

MUMOK
MUMOK Lounge, MQ, Mumseumsplatz 1, 1010 Wien
Wien,
Google Karte anzeigen
css.php